Übersicht

Lothar traf die Bewohner der Bretagne und Normandie völlig unvorbereitet im Schlaf und hinterließ zerstörte Landstriche, Dörfer und Städte. Der Sturm zerstörte auch einen Teil der gotischen Kathedrale Notre-Dame in Rouen, auf die ein 26 Tonnen schwerer Turm stürzte.

Autor: Pia Grzesiak

Am 26. Dezember vor 20 Jahren raste der Orkan Lothar durch die Wälder und hinterließ einen Schaden, der in die Millionen ging. Lothar war im Schwarzwald der schlimmste Sturm überhaupt, an den

LOTHAR war bislang der teuerste und zugleich verheerendste Sturm der letzten Jahrzehnte.Er wütete am 26. Dezember 1999 über Frankreich, Süddeutschland und dem Alpenraum. 110 Menschen starben, die meisten wurden von umherfliegenden Trümmern erschlagen.

„Lothar“ tobte am 26.12.1999 über Südwestdeutschland. Mit mehr als 200 km/h auf den Höhen und über 120 km/h in Karlsruhe richtete der Sturm vor allem in der Rheinebene und im Schwarzwald

„Lothar“ ist damit einer der weltweit teuersten Versicherungsfälle, die an Stürmen nur vom Hurrikan Andrew 1992, dem Taifun Mireille 1991, Katrina 2005 und Hurrikan Harvey 2017 übertroffen wird.

„Lothar“ entwickelte sich als Randtief, zugehörig zu einem großen Tiefdruckkomplex bei Island und über dem Nordmeer. Das Sturm- beziehungsweise Orkanfeld von „Lothar“ war an der Südseite des Tiefs zu finden, wie es in den meisten Fällen üblich ist.

26. Dezember 1999: Orkan Lothar gilt bis heute in Deutschland als Jahrhundert-Sturm. Er wütet in Deutschland, Frankreich und der Schweiz – mit bis zu 272 km/h.

26./27. Dezember 1999: Der Jahrhundert-Orkan „Lothar“ hinterlässt eine Schneise der Zerstörung von Frankreich, über die Schweiz bis nach Süddeutschland. Dabei sterben mindestens 60

Vom Sturm Wiebke geworfener Waldbestand aus Fichte und Douglasie bei Plein (Landkreis Wittlich) Durch Wiebke zerstörter Fichtenbestand bei Merklingen, Alb-Donau-Kreis Nachfolgekosten entstanden durch die aufwändige Wiederaufforstung ehemaliger, nicht standortgerechter Nadelholzbestände mit

Betroffene Regionen: Deutschland (Schweiz, Österreich)

Am Zweiten Weihnachtstag 1999 fegte Orkan Lothar mit bis zu 200 Kilometern in der Stunde durch den Südwesten. 13 Menschen kamen ums Leben, auf einer Fläche von etwa 56.000 Fußballfeldern war

Am 26.12.1999 liegt ein Tiefdruckgebiet über der Bretagne. Nichts Ungewöhnliches zu dieser Jahreszeit, doch dann sinkt sein Druck noch weiter ab. Ein Sturmtief entsteht und nimmt Kurs nach Osten. Beim Weg durch die Mitte Frankreichs liegen die Windgeschwindigkeiten noch bei 90 Kilometern pro Stunde. Doch als der Sturm Lothringen und das Elsass erreicht, wütet er bereits mit zerstörerischen

Das richtete LOTHAR in Deutschland an. Am Feldberg war der Sturm besonders heftig. Doch auch andernorts lehrte LOTHAR das Fürchten: Dächer wurden abgedeckt, Bäume stürzten auf Häuser, Straßen, Schienen und Strommasten. Auf vielen Eisenbahnstrecken ging nichts mehr, der Flugverkehr stockte, Straßen wurden gesperrt, herabstürzende Äste

Entlang eines 800 m langen Lehr- und Erlebnispfades auf einer zehn ha große Sturmwurffläche können Besucher am Schliffkopf an der Schwarzwaldhochstraße beobachten, wie nach und nach die Sturmfläche nach den Schäden durch den Orkan ‚Lothar‘ wieder neu besiedelt wird.

Diese Seite befindet sich im Aufbau! Der Wintersturm Lothar, der am 26. Dezember 1999 in der Heftigkeit eines Orkans in wenigen Stunden über Nordfrankreich, Süddeutschland und die Schweiz hinweggefegte, hinterliess ein Bild der Zerstörung. 80 Menschen fanden ihren Tod, ohne die Opfer der Aufräumarbeiten mitzuzählen.

BERN – Am 26. Dezember 1999 warnten die Wetterstationen vor einem Wintersturm. Kaum jemand ahnte, dass «Lothar» einer der verheerendsten Stürme aller Zeiten werden sollte.

Der Orkan am Stephanstag fordert in der Schweiz 14 Todesopfer, fegt Wälder um, reisst Dächer weg und führt zum Verkehrszusammenbruch und zu Stromausfällen. Landesweit werden die Schäden auf 1

Vor 20 Jahren ist Lothar mit voller Wucht über den Südwesten gefegt, nie zuvor und nie danach sind hier höhere Windstärken gemessen worden. Für Forstminister Peter Hauk ist Lothar eine Zäsur

Autor: Thomas Faltin

Der Jahrhundertorkan Lothar habe auch positive Folgen, erklärt Thomas Nissen, Leiter des Forstamtes im Landratsamt Rastatt und Umweltschützer vom Kniebis: Nach der Zerstörung durch den Sturm

Inhalt Winterstürme – Vivian und Lothar. Sturm Burglind ist in aller Munde. Doch wie heftig ist dieser Sturm im Vergleich zu den beiden bekanntesten Stürmen in der Vergangenheit?

Autor: Gaudenz Flury

Der Sturm Lothar fegte am 26. Dezember 1999 mit Windspitzen von bis zu 249 km/h über die Schweiz und erreichte damit Orkanstärke. Er fordertet mehrere Menschenleben, verursachte hohe Sachschäden und vernichtete grosse Waldbestände.

Unwetterwarnungen Deutschland. Gibt es in den kommenden Tagen Unwetter? WetterOnline zeigt Ihnen, ob und wo heute, morgen oder übermorgen in Deutschland mit Gewittern, Regen, Sturm und Orkan oder aber Glätte zu rechnen ist.

 · PDF Datei

– Gegenüber dem Sturm „Wiebke“ (1990) fast doppelte Sturmholzmenge. Folie 6 Der Mooskopf vor und nach dem Orkan (Ortenaukreis) Folie 7 Der Mooskopf vor und nach dem Orkan (Ortenaukreis) Folie 8 Blick vom Moosturm kurz nach dem Orkan. Folie 9 Luftaufnahme einer Sturmfläche (Ohlsbach) Folie 10 Sturmfläche beim Mooskopf 10 Jahre nach dem Orkan (11.12.2009) Folie 11 Ohlsbach davor, danach

Der orkanartige Sturm Lothar bringt am 26. Dezember 1999 einen Baukran zum Umstürzen, ein frisch renoviertes Haus in Rüschlikon bei Zürich wird beschädigt.

Autor: Alan Niederer

Es war der zweite Weihnachtsfeiertag 1999: Menschen in der Region hatten sich nichtsahnend auf einen festlich gedeckten Tisch gefreut, als ein mächtiges Sturmtief von Frankreich her über den Nordschwarzwald zog – und eine Schneise der Verwüstung hinterließ. Orkan Lothar war einer der schlimmsten Stürme der vergangenen 100 Jahre. Er richtete in Pforzheim, dem Enzkreis und dem

Autor: Julia Wessinger

badische-zeitung.de – die Informationsplattform für Freiburg und Südbaden mit Nachrichten, Videos, Fotos, Veranstaltungen und Anzeigenmärkten.

03.01.2018 · Ein Mann rettete eine Wölfin aus einer Falle, einige Jahre später rettete sie ihm das Leben – Duration: 10:20. #Mentale Zuflucht Recommended for you. New

Autor: Fun4you

14.01.2017 · Verwüstung vom Sulzer Wald (Sulz- und Uhlsberg)

Autor: Dieter Fleig

Denn am Mittwoch kommt Burglind, ein Wintersturm der oberen Kategorie: «Seit Lothar wird es der vielleicht stärkste Sturm», so Perret. Am Vormittag würden im Norden der Schweiz – etwa in den

Eine Katastrophe war der Sturm für die Menschen, die schwer verletzt oder gar getötet wurden, und ihre Angehörigen. Schlimm und lange nachwirkend war er auch für die Forstwirtschaft und die Kassen der Kommunen. „Doch für den Wald war Lothar keine Katastrophe“, sagt Pabst. „Die Natur hilft sich selbst. Wir haben bei uns 20 Prozent der

Vor 20 Jahren hat der Sturm „Lothar“ über zehn Millionen Bäume wie Dominosteine umgeworfen. 14 Menschen starben und es entstand ein Schaden von rund 1,35 Milliarden Franken. Der Orkan hatte im

Stürme, die früh im Herbst stattfinden, haben also ein großes Gefahren- und Schadenspotenzial. Mehr als zwei Milliarden Euro Schaden durch ‚Kyrill‘ Ob ‚Xavier‘ es in die Top Fünf der verheerendsten Stürme in Deutschland schafft, steht jetzt noch nicht fest.

Sturm Lothar – Ursächliche Zusammenhänge und Risikoentwicklung Originalartikel: Baur, P.; Bernath, K.; Holthausen, N.; Roschewitz, A. (2003): LOTHAR Oekonomische Auswirkungen des

Der Sturm Lothar im Dezember 1999 hat tiefe Spuren hinterlassen – nicht nur im Wald. Er galt damals als einer der gewalttätigsten Stürme seit Menschengedenken in Baden-Württemberg.

Es war einer der schwersten Stürme der letzten Jahrzehnte: Genau heute vor 20 Jahren überquerte das Orkantief Lothar Nordfrankreich und die Mitte Deutschlands und hinterließ mit grob 6 Mrd. $ die höchsten Sturmschäden der jüngeren europäischen Geschichte. Wir blicken zurück auf ein außergewöhnliches wie verheerendes Ereignis, welches damals praktisch ohne Vorwarnung die

Sturm Lothar hat im Schwarzwald 1999 ganze Berghänge glatt gebügelt – aber dem Tourismus auch neue Möglichkeiten gebracht. „Vor Lothar waren viele Bereiche an der Schwarzwaldhochstraße nicht so attraktiv, wie sie es heute sind“, sagt Patrick Schreib, Tourismusdirektor in Baiersbronn und Geschäftsführer der Nationalparkregion.

Vor 20 Jahren ist Lothar mit voller Wucht über den Südwesten gefegt, nie zuvor und nie danach sind hier höhere Windstärken gemessen worden. Für Forstminister Peter Hauk ist Lothar eine Zäsur

Denn am Mittwoch kommt Burglind, ein Wintersturm der oberen Kategorie: «Seit Lothar wird es der vielleicht stärkste Sturm», so Perret. Am Vormittag würden im Norden der Schweiz – etwa in den

 · PDF Datei

– Gegenüber dem Sturm „Wiebke“ (1990) fast doppelte Sturmholzmenge. Folie 6 Der Mooskopf vor und nach dem Orkan (Ortenaukreis) Folie 7 Der Mooskopf vor und nach dem Orkan (Ortenaukreis) Folie 8 Blick vom Moosturm kurz nach dem Orkan. Folie 9 Luftaufnahme einer Sturmfläche (Ohlsbach) Folie 10 Sturmfläche 10 Jahre nach dem Orkan (11.12.2009) Folie 11 Ohlsbach davor, danach und 10 Jahre

Extreme Stürme wie Lothar, Kyrill oder Xynthia werden immer wieder auftreten, sei es als überregionaler Orkan oder als lokaler Gewittersturm. An der Eintrittswahrscheinlichkeit des Risikos Sturm kann man nichts ändern und somit sind auch Windgeschwindigkeiten, Windrichtung und Zeitpunkt des Sturmereignisses unbeeinflussbar. Aber es gibt

ll Lothar Sturm gesucht? Richtige Adressen und Telefonnummern finden! 23 Einträge zu Lothar Sturm mit aktuellen Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Bewertungen ☎ Das Telefonbuch – Ihre Nr. 1 für Adressen und Telefonnummern

Bewertung der Orkanwetterlage am 26.12.1999 aus klimatologischer Sicht. Der Deutsche Wetterdienst ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für

Vor 20 Jahren hat der Sturm «Lothar» über zehn Millionen Bäume wie Dominosteine umgeworfen. 14 Menschen starben und es entstand ein Schaden von rund 1,35 Milliarden Franken.

Vor 20 Jahren hat der Sturm «Lothar» über zehn Millionen Bäume wie Dominosteine umgeworfen. 14 Menschen starben und es entstand ein Schaden von rund 1,35 Milliarden Franken. Der Orkan hatte im Rückblick der Forstexperten aber auch positive Auswirkungen.

Sturm ist nicht gleich Sturm. Je nach Stärke ist der Wind mal mehr mal weniger gefährlich. Deshalb wird der Wind je nach Geschwindigkeit in Windstärken eingeteilt. Windgeschwindigkeiten werden in der Regel nach der Beaufortskala (Bft) klassifiziert.

Vor 20 Jahren hat der Sturm „Lothar“ über zehn Millionen Bäume wie Dominosteine umgeworfen. 14 Menschen starben und es entstand ein Schaden von rund 1,35 Milliarden Franken. Der Orkan hatte im

Mit dem Namen «Lothar» sind ungute Erinnerungen verknüpft. Der Sturm hinterlässt nach den Weihnachtstagen 1999 zahlreiche Todesopfer und die grössten je in der Schweiz festgestellten

Lothar ist der Name eines Orkantiefs, das sich über der Biskaya entwickelt hatte und am 26. Dezember 1999 in nordöstlicher Richtung über West- und Mitteleuropa hinweg zog. Der Orkan richtete vor allem in Nordfrankreich, der Schweiz, Süddeutschland und Österreich die höchsten Sturmschäden der jüngeren europäischen Geschichte an. Die am nächsten Tag folgende Sturmzelle wurde Martin

vom Lothar Sturm vom Nagelstein vom Old Baker’s House vom Orchideehüsi vom Rietlibach vom Ryfenstein vom Waidli von Calruna von Ciney von den blonden Wölfen Webseite ansehen ZZP vom 5.

Orkan Lothar gilt bis heute in Deutschland als Jahrhundert-Sturm. Er wütet in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Die höchsten Windgeschwindigkeiten werden in Baden-Württemberg gemessen.

Weihnachten 1999 hat Orkan Lothar die Weihnachtspläne vieler Menschen in SWR3Land durcheinander geworfen. Kein anderer Sturm in Europa hat bisher so große Schäden angerichtet – jetzt ist der

Heute vor 20 Jahren fegte der Orkan «Lothar» über die Schweiz. Am Morgen des 26. Dezembers 1999 fegte der Orkan «Lothar» über die Schweiz. In etwas zweieinhalb Stunden von 10 Uhr bis 12.30 Uhr warf der Sturm rund 12,7 Millionen Kubikmeter Holz zu Boden.

Durch den gewaltigen Orkan „Lothar“ sind allein in Süddeutschland mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Das Tief war gestern über Frankreich, die Schweiz und den Süden Deutschlands

Wie ein Leichentuch bedeckte der Schnee, wie hier am Fürstenkopf, über den Jahreswechsel 1999/2000 die Schäden des Orkantiefs »Lothar«. Dem Haus des damaligen Bürgermeisters Otmar Ritter (Flurweg) riss der Sturm die Vorlegsparren weg und warf sie gegen das Nachbarhaus.

Orkan Lothar zog am 26. Dezember 1999 vom Nordatlantik mit Spitzengeschwindigkeiten von über 200 Kilometern pro Stunde über Frankreich, die Schweiz und Südwestdeutschland hinweg. Auch in den

Im Februar 1962 wurde Hamburg von der schwersten Sturmflutkatastrophe seit über 100 Jahren heimgesucht. Über der Nordsee hatte sich ein → Orkan gebildet, der aus nordwestlicher Richtung auf die Deutsche Bucht zog. Er trieb große Wassermassen auf die Küste zu, die dann in die Elbmündung gepresst wurden. 40 Millionen Kubikmeter Wasser ergossen sich allein in den Hamburger Stadtteil

Sturm Lothar. Sie wollen Post an Sturm Lothar in Berlin verschicken und suchen deshalb die richtige Anschrift? Bei uns finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten von der Adresse bis zur Telefonnummer. Wussten Sie, dass Sie direkt über Das Telefonbuch sogar Geschenke versenden können? Machen Sie Sturm Lothar in Berlin doch einfach eine Freude zu

Lothar hat vor allem hohe Fichten gefällt. Nachgewachsen sind deutlich robustere Laubbäume. Ein vergleichbarer Sturm würde heute deutlich geringere Schäden verursachen. Doch die Gefahren sind

Sturm Lothar. Sie wollen Post an Sturm Lothar in Oberroth verschicken und suchen deshalb die richtige Anschrift? Bei uns finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten von der Adresse bis zur Telefonnummer. Wussten Sie, dass Sie direkt über Das Telefonbuch sogar Geschenke versenden können? Machen Sie Sturm Lothar in Oberroth doch einfach eine Freude